Systemanforderungen

Lokale Installation / On-Premise

Server Datenbank und SharePoint

  • Windows Domäne muss vorhanden sein
  • ab Windows Server 2008 R2
  • ab MS-SQL Server 2012

Mindestversion: Express

Empfohlene Version: Standard
ab MS-SQL Server 2016 SP1 kann auch die Web-Edition genutzt werden.

Bitte beachten: Die Express-Version ist auf 10GB beschränkt;
Erfahrungsgemäß ist der Speicherplatz nach ca. 12 Monaten aufgebraucht.

  • MS SharePoint
    bis Windows Server 2012 R2 kann SharePoint 2013 Foundation und höher verwendet werden.
    ab Windows Server 2016 muss SharePoint 2016 eingesetzt werden (evtl. mit weiteren Kosten verbunden).

 

  • Hardware
    • Festplattenspeicher je nach Volumen des Archivs (1 TB)
      Nach Möglichkeit auf mehrere physische Festplatten verteilen:

      Logs (L): 20 GB
      Datenbank Workx (W): 150 GB
      Datenbank SharePoint (S): 200 GB
      Remote Blob Store (R): 600 GB
      Temp-DB (T): 30 GB


      Speicherplatz für C nicht inbegriffen; R sollte erweiterbar sein.

    • 28 GB ECC Arbeitsspeicher + Mindestanforderungen von Microsoft
    • XEON Prozessor (4 Kerne)

Server Terminalserver

  • Windows Domäne muss vorhanden sein
  • ab Windows 2008 R2
  • 2GB Arbeitsspeicher + zusätzlich 1GB je Client
    (4 Clients = 2GB + 4 GB = 6 GB)
    mind. 1 GB Festplattenspeicher

Clients

  • In der Windows Domäne eingebunden sein
  • mind. Windows 7 Professional
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 1GB Festplattenspeicher
  • DirectX 10 fähige Grafikkarte;
    falls die Verwendung von CARAT oder ähnlicher Planungssoftware vorgesehen ist, gegebenenfalls die Mindestanforderungen beachten.

Infrastruktur

  • Mindestens 200 Mbit direkte Verbindung zur Datenbank;
  • Wird ein Terminalserver eingesetzt, muss dieser die Bandbreite zur Datenbank haben.

Anpassung der Benutzersysteme

  • Freigabe auf Ports 8080, 8089 für ‚JEDER‘

Allgemeine Anpassungen auf den Systemen

  • Installation der .NET-Framework mind. 4.0.30319, 4.5.0 und höher.
    Hauptversionen sind koexistent.

Unsere Applikation erfordert wie fast alle unsere Komponenten:

  • SQL-Zugriff auf die Datenbank, Standard-Port: 1433
  • http-Zugriff auf den SharePoint, Standard-Port: 80

Zusätzliche Dienste können besondere Zugriffe erfordern:

Dienst Berechtigungen
CaratImportService Freigabe für Port 8090
Festplattenberechtigung, zur Ablage von Dateien / Abrufen der Dateien
ArchivTransferService Zugriff auf vordefiniertes Postfach
Zugriff auf vordefinierte Dateifreigaben
EANCOMService Zugriff auf vordefinierte Postfächer
TaskSchedulerService Zugriff auf vordefiniertes Postfach
ggf. Zugriff auf Freigabe

Anpassungen der lokalen Infrastruktur, insbesondere der Firewall, Antivirus-Software und ähnlichem, sind von dem jeweiligen IT-Dienstleister einzurichten.

Einrichtungsdokumentation der Dienste erfolgt durch die RMTsoft GmbH & Co. KG.

Arbeitsplatzausstattung

Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter sollten mit Monitoren mit einer Mindestauflösung von 1920×1080 (Full HD) sowie einem Label-Gerät für den Ausdruck von Barcodes versehen sein. Des Weiteren empfehlen wir Scanner für das Lager und die Sachbearbeitung bereitzustellen.

Um unseren Workx-ScanClient zu nutzen, muss der Scanner TWAIN-kompatibel sein.

Die nachfolgenden Arbeitsplatzkonfigurationen werden als Mindestanforderung empfohlen und dienen als Beispiel zur Aufstellung, haben aber keinen bindenden Charakter. Ähnliche Konfigurationen können funktionieren und sollten im Vorfeld besprochen werden.

Arbeitsplatz Verkäufer


Abbildung 1: Auflösung Display (empfohlen) 1920×1080 – FullHD

Arbeitsplatz Sachbearbeitung


Abbildung 2: Auflösung Display(s) (empfohlen) 1920×1080 – FullHD

Zentraler Arbeitsplatz (z.B. Info/Empfang)


Abbildung 3: Auflösung Display (empfohlen) 1920×1080 – FullHD

Lizenzen

Es müssen für den Betrieb gegebenenfalls Lizenzen Dritter erworben werden.

Die Grundinstallation beinhaltet lediglich den Microsoft SQL Server Express und Microsoft SharePoint Foundation, die in Ihrer Basisform sehr eingeschränkt sind. Bei etwaigen Anschaffungen zum Erhalt der Funktion (Editions-Upgrade) können zusätzliche Kosten anfallen.